Sie sind hier:

Hochholz-Kapellenbruch

Haushaltsplan 2017

Feuerwehr

Antrag Katastererstellung

Haushaltsplan 2016

Abwassersatzung

Jahresrechnung 2015

Jahresrechnung 2014

Schulentwicklung - Gesamtkonzept

Arbeitsgruppe Schulentwicklung

Haushaltsplan 2015

Neuer Gemeinderat

Stellungnahmen der Fraktion

Jahresrechnung 2013

Kinderbetreuung

Bauleitplanverfahren "Sauermichel"

Gebührensatzung Mälscher Markt

Feuerwehrbedarfsplan

Lob für die Bücherei

Tag des Lehrschwimmbeckens

Antrag der Vogelfreunde

Lehrschwimmbecken

Robert Krippl - Goldene Ehrennadel

Funkmasten am Letzenberg

Ehrenring der Gemeinde für Walter Kenz

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Badnerlied

T E R M I N E

Mälscher Fastnachtsschlager

Kontakt

Mitglied werden

Impressum

Gemeinderatssitzung am 22.06.2010

Bgm Werner Knopf, Ursula und Robert Krippl

Verleihung der Ehrennadel in Gold des Gemeindetages Baden-Württemberg an Robert Krippl für 30-jährige Zugehörigkeit zum Gemeinderat. Seitens der Fraktion richtete Uwe Schnieders persönliche Worte an den Geehrten zu dieser besonderen und verdienten Auszeichnung:

„Lieber Robert, wir freuen uns mit Dir über diese Auszeichnung und sprechen Dir unsere Anerkennung und unseren Dank aus. Wir haben Dich in den vergangenen Jahren als einen sehr kompetenten und engagierten Gemeinderat kennen gelernt und offensichtlich sahen das auch sehr viele Bürgerinnen und Bürger in Malsch genau so. Bei insgesamt sieben Wahlen seit 1980 haben sie Dich sechs Mal mit der höchsten Stimmenzahl aller Bewerber gewählt - das hat bisher noch niemand erreicht. Es spricht für das große Vertrauen, das die Bürger in Dich und Deine Fähigkeit setzen, ihre Interessen im Gemeinderat zu vertreten. Genau diese außerordentlich breite Vertrauensbasis rechtfertigte auch Deine Wahl zum ersten Bürgermeister-Stellvertreter. Diese Aufgabe hast Du 20 Jahre lang immer mit der erforderlichen Gewissenhaftigkeit und Souveränität wahrgenommen. 20 Jahre warst Du auch der Vertreter des Gemeinderates im GVV Rauenberg und seit 30 Jahren bist Du in zahlreichen Ausschüssen vertreten. Du hast bei sehr vielen Entscheidungen mitgewirkt und klar Stellung bezogen. Für die Bürger bist Du ein wichtiger Ansprechpartner und für uns in der Fraktion eine feste Größe, ein Allround-Talent. Ein Gemeinderat mit klarem Profil, der die Verantwortung nicht scheut, nah am Bürger ist und der Klartext redet. Im Laufe der letzten 30 Jahre hast Du Dir ein sehr umfangreiches fachliches Wissen angeeignet und es entsprechend der gemeinderätlichen Verpflichtungsformel eingesetzt mit dem Ziel: „das Wohl der Gemeinde und das ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern“. Aber es ist ja nicht nur die fachliche Kompetenz. Auch wenn immer wieder das Gegenteil behauptet wird - die Gemeinde ist kein politikfreier Raum. Es gibt immer wieder Entscheidungen, bei denen man unter verschiedenen Möglichkeiten wählen kann und muss. Dieses Wählen und Abwägen geschieht bei Dir auf der Grundlage von Überzeugungen und Werthaltungen, die aus dem christlichen Menschenbild ableitbar sind. Es sind Grundhaltungen, denen sich die CDU als politische Partei verpflichtet fühlt. Ohne solche Werte hätte die Politik keine Wegweiser. Politik würde ohne solche Wertmaßstäbe zu einem prinzipienlosen „pragmatischen Handeln“ verkümmern. Bei Dir wissen die Bürger offensichtlich sehr gut, welchen Maßstäben und Zielvorstellungen Du verpflichtet bist und welche Überzeugungen Dein politisches Handeln prägen. Das mag natürlich auch damit zusammenhängen, dass Du 25 Jahre in der Vorstandschaft für die CDU die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in herausragender Form geleitet hast. Lieber Robert, neben der Politik hat Dich aber auch die Nähe zu den Vereinen geprägt. Dort bist Du sehr stark ehrenamtlich engagiert. Deine Meinung hat Gewicht, Dein Urteil ist fundiert und Deine Botschaft kommt an. Wir schätzen Deine Qualitäten, Dein fundiertes Wissen und hoffen natürlich noch lange davon profitieren zu können. Wir danken Dir für das Geleistete der letzten 30 Jahre, für die gute Zusammenarbeit in der Fraktion und wünschen Dir noch viele kommunalpolitische Erfolgserlebnisse. Mit der Verleihung der Ehrennadel in Gold des Gemeindetages findet Deine ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat die gebührende Anerkennung. Das ehrenamtliche Engagement ist nach wie vor ein unverzichtbares Element für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Das gilt nicht nur in der Politik, sondern auch im kirchlichen und sozialen Bereich, sowie auf Vereins- und Verbandsebene. Ohne solches bürgerschaftliches Engagement, wie Du es leistest, wäre unser Land schlecht dran. Deshalb ist es gut, dieses vorbildliche Verhalten auch öffentlich zu würdigen.“
Bericht in der RNZ vom 25. Juni 2010 [12 KB]