Sie sind hier:

Hochholz-Kapellenbruch

Haushaltsplan 2017

Feuerwehr

Antrag Katastererstellung

Haushaltsplan 2016

Abwassersatzung

Jahresrechnung 2015

Jahresrechnung 2014

Schulentwicklung - Gesamtkonzept

Arbeitsgruppe Schulentwicklung

Haushaltsplan 2015

Neuer Gemeinderat

Stellungnahmen der Fraktion

Jahresrechnung 2013

Kinderbetreuung

Bauleitplanverfahren "Sauermichel"

Gebührensatzung Mälscher Markt

Feuerwehrbedarfsplan

Lob für die Bücherei

Tag des Lehrschwimmbeckens

Antrag der Vogelfreunde

Lehrschwimmbecken

Robert Krippl - Goldene Ehrennadel

Funkmasten am Letzenberg

Ehrenring der Gemeinde für Walter Kenz

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Badnerlied

T E R M I N E

Mälscher Fastnachtsschlager

Kontakt

Mitglied werden

Impressum

Billigung des Vorentwurfs des Bebauungsplanes

Vorentwurf des Bebauungsplanes - Beteiligung der Behören - Erstelllung des Grünordnungsplanes
Stellungnahme: Uwe Schnieders
Wenn wir heute den vorliegenden Vorentwurf des Bebauungsplans Sauermichel
beschliessen sollen stellt sich uns die Frage, in wie weit bindend der Entwurf nach der
Einsicht der Behörden und Träger öffentlicher Belange ist.
Neubauprojekte durchlaufen typischerweise eine grundstücksbezogene Phase.
Dabei spielt das Kosten-Größen-Verhältnis eine wichtige Rolle. Der Erwerb, die
Projektierung und Ausführung von Immobilien sind daher wichtig für die Interessenten.
Da Marketing in der Immobilienwirtschaft erheblich an Bedeutung gewonnen hat, stellt
sich die Frage nach einer absatzorientierten Marktanalyse. Speziell wegen der zu
erwartenden hohen Grundstückspreise wäre dies sinnvoll.
Auf Grund der sehr guten Beschäftigung in der starken Metropolregion Rhein-Neckar und
insbesondere die Nähe der SAP und ihrer Mitarbeiter, sollte geprüft werden, ob die recht
dichte Bebauung und die ziemlich gleichwertigen Größenverhältnisse der Grundstücke
nicht gewisse Schichten wie Zwei-Verdiener-Familie oder die besserverdienende
Mittelschicht davor abschrecken, in den Sauermichel zu investieren. Der Zuschnitt der
Grundstücke sollte jedem Interessenten entgegenkommen.
Aufgrund der Größe des Baugebietes Sauermichel sollten wir, was den städtebaulichen
Entwurf betrifft, keinen voreiligen Beschlüsse fassen, die später bei der Vermarktung
des Neubaugebietes zu Schwierigkeiten führen könnten.
Was die Erweiterung für den Geltungsbereich um die Grundstücke Flst.-Nr. 5919, 5920
und 1581 betrifft, könne die CDU-Fraktion unbedenklich zustimmen.( Enthaltung Robert Krippl )
Punkt 1:Die Zustimmung zum Vorentwurf allerdings nur unter der Voraussetzung, dass diese
Planung nicht endgültig ist.
Punkt 2, der Beiteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange
ebenso.
Zu Punkt 3: die Erstellung eines Grünordnungsplanes mit dem wichtigen Umweltbericht
und der Voruntersuchung artenschutzrechtlicher Belange und der Vergabe ans Büro
BIOPLAN zu genannten Kosten auch.
Robert Krippl enthält sich bei Punkt 1