Sie sind hier:

Sammelaktion 2017

Innere Sicherheit

Jahreshauptversammlung 2016

Delegierten

70 Jahre CDU Malsch

Sammelaktion 2015

Ortsvorsitzendenkonferenz

Osterfest 2015

Jahreshauptversammlung 2015

Mitgliedertreffen Dez. 2014

Spende an den Letzenberg-Tierpark

Osterfest 2014

Sammelaktion 2014

Jahreshauptversammlung 2014

Jahreshauptversammlung 2013

Sauermichel

Korken für Kork

Monatliches Treffen

Graswegbach

Naturschutzgebiet Hochholz-Kapellenbruch

Landespolitik

Bund

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Badnerlied

T E R M I N E

Mälscher Fastnachtsschlager

Kontakt

Mitglied werden

Impressum

Veranstaltung zum Baugebiet "Sauermichel"

Öffentliche Veranstaltung über das im Flächennutzungsplan enthaltene Baugebiet "Sauermichel".
Angeboten vom CDU-Gemeindeverband und der CDU-Gemeinderatsfraktion vom 21.11.2012 im Weingut Bös

Zusammenfassung: Arno Maier, Pressewart
Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Wortmeldungen und Aussagen (nicht sortiert und ohne Wertung) und der geäußerten (häufigsten) Argumente (aufgelistet in Pro und Contra).

Fragen und Wortmeldungen
Wie begründet die Verwaltung den Bedarf an Bauland im „Sauermichel“ zum jetzigen Zeitpunkt?
Grundstückseigentümer sehen Eigenbedarf.
Wieso gab es im Vorfeld keine Bürgerversammlung und Gelegenheit für die Öffentlichkeit zur Auseinandersetzung mit dem Thema?
Die Umlegung des „Sauermichels“ wäre ein richtungsweisende Entscheidung für die zukünftige Entwicklung Malschs.
Unverständnis darüber, dass im Vergleich zu anderen Baugebieten die Entwicklung des Sauermichels so kritisch gesehen wird.
Die Gemeinde ist in Vorleistung gegangen und sollte die getätigten Investitionen jetzt auch nutzen dürfen.
Das Gebiet stärkt die Infrastruktur (neue Einwohner/neue Einflüsse – Kultur/Vereine).
Weitere Bauflächen fördern den Flächenverbrauch und die Zersiedelung der Landschaft.
Welche Einflüsse hat die Bebauung auf Landschaftsbild und Naherholung am Letzenberg?
Wie groß ist die Anzahl der Grundstückseigentümer im Sauermichel?

Argumente:

Pro Umlegung

Contra Umlegung