Sie sind hier:

Sammelaktion 2017

Innere Sicherheit

Jahreshauptversammlung 2016

Delegierten

70 Jahre CDU Malsch

Sammelaktion 2015

Ortsvorsitzendenkonferenz

Osterfest 2015

Jahreshauptversammlung 2015

Mitgliedertreffen Dez. 2014

Spende an den Letzenberg-Tierpark

Osterfest 2014

Sammelaktion 2014

Jahreshauptversammlung 2014

Jahreshauptversammlung 2013

Sauermichel

Korken für Kork

Monatliches Treffen

Graswegbach

Naturschutzgebiet Hochholz-Kapellenbruch

Landespolitik

Bund

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Badnerlied

T E R M I N E

Mälscher Fastnachtsschlager

Kontakt

Mitglied werden

Impressum

Bericht über die Jahreshauptversammlung

Demokratie lebt vom Mitmachen!

Jahreshauptversammlung der CDU Malsch mit Ehrungen

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung der Malscher CDU hatten viele Mitglieder angenommen. Einen besonderen Willkommensgruß richtete Uwe Schnieders an den Bundestagsabgeordneten Dr.Stephan Harbarth. Ebenfalls erfreut zeigte sich der Vorsitzende des Gemeindeverbands über die Anwesenheit von Ehrenbürger Alois Spieler, den beiden Träger der Ehrenringe der Gemeinde Leo Spieler und Walter Kenz und drei neuen Mitglieder in der Letzenbergstube.

Ehrend gedachte man der verstorbenen Mitglieder, namentlich Herrn Wilhelm Maier.

In seinem Tätigkeitsbericht sprach Schnieders über das„70-jähriges Jubiläum” in der Zehntscheuer mit vielen Ehrengästen. Ein Höhepunkt in der Geschichte des Ortsverbandes. Als dramatisch bezeichnete er das Ergebnis der Landtagswahl. Hier gelte es dringend mit einer überzeugenden Politik verlorenen Boden wieder gut machen. Das alljährlich stattfindende Osterfest war von Erfolg gekrönt. Hierbei wurde erstmals die neugegründete Junge Union mit ins Boot genommen
Dieses Jahr habe die Junge Union alles selbst organisiert und gestemmt, einen guten Zuspruch erfahren und vielen Kindern das Ostereiersuchen ermöglicht!
In Vertretung des erkrankten Schatzmeisters Christoph Müller verlas Bernd Keiler den Kassenbericht. Als Fazit konnte er feststellen, dass der Gemeindeverband auch in finanzieller Hinsicht gut aufgestellt ist. Dass für alle Vorgänge auf dem Konto die entsprechenden Belege vorlagen, wurde von den Kassenprüfern Rüdiger Bös und Robert Krippl bestätigt.
Mit Sachverhalten aus der Arbeit im Gemeinderat bat der Fraktionsvorsitzende Robert Krippl danach um Aufmerksamkeit. Er gab einen umfassenden Überblick über die Themen, die zur Beratung anstanden.
Nikolaus Bös lobte die verantwortungsvolle und zielgerichtete Arbeit der Vorstandschaft, wobei er sich noch mehr Veranstaltungen zu politischen Fragen wünschte, um die Mitglieder noch besser in die Meinungsbildung einzubeziehen. Seinem Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft folgte die Versammlung einstimmig.
Im Mittelpunkt des Abends standen die Ehrungen verdienter Mitglieder. Die Ehrung unserer Jubilare, so Schnieders, ist für mich kein turnusgemäßer Pflichttermin, sondern gehört zu den bedeutsamsten und vornehmsten Aufgaben unseres Gemeindeverbandes. Auch wenn der Wind mal von vorne kam, habt ihr mutig die Grundsätze der CDU vertreten. Die Treue unserer Mitglieder ist sehr beeindruckend. Dafür danke ich euch im Namen der gesamten CDU.
Die Ehrungen nahm Dr. Stephan Harbarth, MdB, vor. Die CDU ist eine Volkspartei, die dem Gemeinwohl und damit der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft verpflichtet bleibt. Demokratie lebt vom Mitmachen, Sie leisten mit Ihrer Mitgliedschaft einen wichtigen Beitrag zu einer lebendigen Demokratie. Personen, die in vielen örtlichen Bereichen verwurzelt sind, geben der Politik ein Gesicht. Unsere Stärke sind die Mitglieder, so Dr. Harbarth, für deren engagierten Einsatz wir dankbar sind. Geehrt wurden: Uwe Schnieders für 20 Jahre, Günter Becker für 25, Martin Becker und Werner Kessler für 30, Heinrich Bender und der Ehrenvorsitzende Leo Spieler für 40 Jahre Mitgliedschaft.
Das politische Engagement und der Einsatz von Leo Spieler für den CDU-Gemeindeverband wurde nochmals in der Vordergrund gestellt: Von 1975 bis 2004 gehörte er dem Gemeinderat an. Für 30 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat wurde er mit der Ehrennadel in Gold des Gemeindetages ausgezeichnet. Bei seiner Verabschiedung aus dem Gemeinderat wurde ihm für die besonderen Verdienste für seinen Heimatort der Goldene Ehrenring der Gemeinde verliehen. Als Vorsitzender führte Spieler über 17 Jahre die CDU Malsch. In dieser Zeit hat er sehr viel gearbeitet, zwei Jubiläen organisiert und viele öffentlichen Veranstaltungen mit hochrangigen Politikern durchgeführt.. Seinen Nachfolgern hat er ein wohl geordnetes Feld übergeben. Im April 2000 wurde Leo Spieler einstimmig um Ehrenvorsitzenden der Malscher CDU gewählt. In einer Feierstunde erhielt er aus der Hand des Vizepräsidenten des Landtages a.D. Dr. Gerhard Weiser die Medaille des Landtages als Anerkennung für seinen unermüdlichen Einsatz für die Gemeinde zum Wohle der Bürger. Spielers Wahlspruch lautet: „Wer seine politische Träume verwirklichen will, der muss hell wach sein, denn politisches Handeln bedeutet ein starkes, langsames Durchbohren von harten Brettern mit Leidenschaft und Augenmaß“.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Uwe Schnieders, 2. Vorsitzende: Tanja Knab, Schriftführer: Nils Moser, Schatzmeister: Armin Stegmaier, Pressebeauftragter: Robert Krippl, Beisitzer: Ines Melich., Markus Hill und Jörg Gärtner. Kassenprüfer: Rüdiger Bös und Robert Krippl

Uwe Schnieders sprach Dank und Anerkennung für Bernd Keiler aus, der mit viel Einsatz das Amt der 2. Vorsitzenden über sechs Jahre lang ausübte.

Die Mitglieder nutzen die Anwesenheit von Dr. Stephan Harbarth, um mit ihm über aktuelle politische Fragen und Probleme zu diskutieren. Im Mittelpunkt standen die Landtagswahl, die Mitgliederbefragung ( „ein sauberer Prozess“ ) zur Koalition und Regierungsbildung mit den Grünen und zur Flüchtlingsproblematik. Fazit: Nach dieser Denkzettelwahl muss die Partei wieder enger zusammenrücken!

Ehrung verdienter Mitglieder

Uwe Schnieders, Heinrich Bender, Leo Spieler, Dr. Stephan Harbarth

Neue Vorstandscahft

Uwe Schnieders, Robert Krippl, Jörg Gärtner, Nils Moser, Tanja Knab, Ines Melich, Dr. Harbarth, Markus Hill